Infos für Menschen mit Behinderungen

Nützliche Informationen für unsere Fahrgäste mit Mobilitätseinschränkungen.

Schwerbehindertenausweis Vorderseite
Schwerbehindertenausweis Vorderseite
Schwerbehindertenausweis Rückseite
Schwerbehindertenausweis Rückseite

Fahrpreise (Ermäßigungen)

Vergünstigung mit Wertmarke nur auf bestimmten Strecken:
Menschen mit Behinderungen haben nach § 145 SGB IX nur auf der Bahnstrecke Prien/Bahnhof nach Prien/Stock Hafen sowie auf den jeweiligen Schifffahrtslinien von Prien/Stock Hafen, Gstadt und Bernau/Felden zur Herreninsel bzw. Fraueninsel Anspruch auf unentgeltliche Beförderung.
Voraussetzung ist die Vorlage eines Schwerbehinderten-Ausweises mit gültiger Wertmarke (auf Beiblatt).

 

Unentgeltlich befördert wird auch eine Begleitperson, sofern eine ständige Begleitung im Ausweis des Schwerbehinderten eingetragen ist (Kennzeichen B).

 

 

 

Ausweis ohne Wertmarke: Vergünstigung ab GdB von 70 %:
Auf allen Strecken gewährt die Schifffahrt bei Vorlage eines Ausweises mit eingetragenem Grad der Behinderung von mind. 70 % dem Schwerbehinderten sowie ggf. einer eingetragenen Begleitperson eine freiwillige Ermäßigung von ca. 10 %.

 

 


Parkplätze und Toiletten für Menschen mit Behinderung

Anlegesteg/Abfahrtsort Behinderten-Parkplatz Behinderten-WC
Fraueninsel --- nein
Prien/Stock Hafen ja (gebührenpflichtig) ja, in der Nähe der Kassen
Bernau/Felden ja ja, im Infocenter
Übersee/Feldwies ja nein
Chieming ja ja, am Dampfersteg
Seebruck ja ja, Nähe Dampfersteg
Gstadt ja, beim Haus des Gastes ja, im Haus des Gastes
Herreninsel --- ja, Kassengebäude

Steg Herreninsel
Steg Herreninsel

Zugang zu den Steganlagen und den Schiffen

Vom Steg auf das Schiff:
Der Zugang vom Steg auf die Schiffe erfolgt über eine für Rollstühle ausreichend breite Übergangsbrücke (mobile Rampe). Je nach Wasserstand ist die Übergangsbrücke eben oder schräg abfallend bzw. aufsteigend und kann bei stärkerem Wellengang auch mal schwanken. Im Auflagebereich der Brücke (am Steg- bzw. am Schiffsboden) ist eine kleine Schwelle zu überwinden (Stolpergefahr).
Unsere Schiffsmannschaft hilft Ihnen gerne beim Ein- und Aussteigen.

Steg Prien/Stock:
Die Stegbreite ist für Rollstuhlfahrer ausreichend. Der Zugang zum Steg ist stufenlos. Die schmalste Durchgangsbreite auf dem Schiff beträgt 90 cm zum Ein- und Ausstieg.

Steg Bernau/Felden:
Die Stegbreite ist für Rollstuhlfahrer ausreichend. Der Zugang zum Steg ist stufenlos. Zum Ein- und Ausstieg auf das Schiff werden mobile Rampen (Übergangsbrücke) als technische Hilfen bereitgestellt.

Steg Übersee/Feldwies:
Die Stegbreite ist für Rollstuhlfahrer ausreichend. Der Zugang zum Steg führt über einen kleinen Absatz. Zum Ein- und Ausstieg auf die Schiffe werden mobile Rampen (Übergangsbrücke) als technische Hilfen bereitgestellt.

Steg Chieming:
Die Stegbreite ist für Rollstuhlfahrer ausreichend. Der Zugang zum Steg ist stufenlos. Zum Ein- und Ausstieg auf die Schiffe werden mobile Rampen (Übergangsbrücke) als technische Hilfen bereitgestellt.

Steg Seebruck:
Die Stegbreite ist für Rollstuhlfahrer ausreichend. Der Zugang zum Steg ist stufenlos. Zum Ein- und Ausstieg auf die Schiffe werden mobile Rampen (Übergangsbrücke) als technische Hilfen bereitgestellt.

Steg Gstadt:
Die Stegbreite ist für Rollstuhlfahrer ausreichend. Der Zugang zum Steg ist stufenlos. Zum Ein- und Ausstieg auf die Schiffe werden mobile Rampen (Übergangsbrücke) als technische Hilfen bereitgestellt.

Steg Herreninsel:
Die Stegbreite ist für Rollstuhlfahrer ausreichend. Der Zugang zum Steg ist stufenlos. Zum Ein- und Ausstieg auf die Schiffe werden mobile Rampen (Übergangsbrücke) als technische Hilfen bereitgestellt.

Steg Fraueninsel:
Die Stegbreite ist für Rollstuhlfahrer ausreichend. Der Zugang zum Steg ist stufenlos. Zum Ein- und Ausstieg auf die Schiffe werden mobile Rampen (Übergangsbrücke) als technische Hilfen bereitgestellt.

 

Wir empfehlen Rollstuhlfahrern (insbesondere auch mit Elektro-Rollstühlen) die Tour in Prien/Stock zu beginnen (hier sind auch Behinderten-WC, Behinderten-Parkplätze gut erreichbar).


Auf den Schiffen

Raddampfer Ludwig Fessler:
Der Zustieg ist für Rollstuhlfahrer ausreichend breit. Stufenlos erreichbar sind das Mitteldeck und das vordere Freideck (Bug). Das WC ist ebenfalls stufenlos vom Hauptdeck erreichbar (kein Behinderten-WC).

MS Edeltraud:
Der Zustieg ist für Rollstuhlfahrer ausreichend breit. Stufenlos erreichbar sind das Mitteldeck und der vordere Salon. Das WC ist stufenlos vom Hauptdeck erreichbar (kein Behinderten-WC).

MS Irmingard:
Der Zustieg ist für Rollstuhlfahrer ausreichend breit. Stufenlos erreichbar sind das Mitteldeck und der hintere Salon. Auf dem Hauptdeck ist stufenlos ein behindertengerechtes WC erreichbar.

MS Josef:
Der Zustieg ist für Rollstuhlfahrer ausreichend breit. Stufenlos erreichbar sind das Mitteldeck und der hintere Salon. Auf dem Hauptdeck ist stufenlos ein behindertengerechtes WC erreichbar.

MS Berta:
Der Zustieg ist für Rollstuhlfahrer ausreichend breit. Stufenlos erreichbar sind das Mitteldeck und das vordere Freideck (Bug). Das WC ist stufenlos vom Hauptdeck erreichbar (kein Behinderten-WC).

MS Michael:
Der Zustieg ist für Rollstuhlfahrer ausreichend breit. Stufenlos erreichbar sind das Mitteldeck und das vordere Freideck (Bug). Das WC ist über Stufen im Unterdeck erreichbar.

MS Stefanie:
Der Zustieg ist für Rollstuhlfahrer ausreichend breit. Stufenlos erreichbar ist das Mitteldeck. Das WC ist stufenlos vom Hauptdeck erreichbar (kein Behinderten-WC).

MS Rudolf:
Der Zustieg ist für Rollstuhlfahrer ausreichend breit. Stufenlos erreichbar sind das Mitteldeck und das vordere und hintere Freideck. Auf dem Hauptdeck ist stufenlos ein behindertengerechtes WC erreichbar.

MS Martin:
Der Zustieg führt über Treppenstufen abwärts in den Fahrgastraum. Das MS Martin ist daher nur sehr eingeschränkt für Rollstuhlfahrer geeignet, da ein eigenständiger Zustieg ohne Hilfeleistung nicht möglich ist.

MS Maximilian:
Der Zustieg ist für Rollstuhlfahrer ausreichend breit. Stufenlos erreichbar ist das Mitteldeck. Das WC ist stufenlos vom Hauptdeck erreichbar (kein Behinderten-WC).

MS Barbara:
Der Zustieg ist für Rollstuhlfahrer ausreichend breit. Stufenlos erreichbar ist das Mitteldeck. Das WC ist stufenlos vom Hauptdeck erreichbar (kein Behinderten-WC).

MS Siegfried:
Der Zustieg ist für Rollstuhlfahrer ausreichend breit. Stufenlos erreichbar ist das Mitteldeck. Das WC ist stufenlos vom Hauptdeck erreichbar (kein Behinderten-WC).