Der Chiemsee

Das bayerische Meer...

Chiemsee mit Fraueninsel und Krautinsel
Chiemsee mit Fraueninsel und Krautinsel
Delta der Tiroler Achen
Delta der Tiroler Achen

Wie hingemalt mit verzücktem Sinn. Der Chiemsee. Die Inseln. Die Berge. Bayern wie aus dem Bilderbuch. Lassen Sie sich treiben - hinauf auf die Dampfer, hinaus zu den Inseln, hinüber zum Schloss Herrenchiemsee.

 

Der liebevoll als "Bayerisches Meer" genannte Chiemsee ist der größte See Bayerns. Seine Fläche beträgt 80 Quadratkilometer, sein Umfang ca. 64 km und die größte Tiefe 73,4 m.

 

Ursprünglich war der Chiemsee 250 m tief, doch die Tiroler Achen im Süden schiebt seit Jahrtausenden Sand und Tone aus dem Gebirge in den See. Würde man den jährlichen Eintrag an Schwebstoffen aufeinander schütten, ergäbe sich die Menge eines 42 m hohen Fußballplatzes. 

 

Eile für einen Besuch des Sees ist jedoch nicht geboten: Die Lebensdauer des Sees wird noch auf 7.000 bis 8.000 Jahre geschätzt. Genug Zeit, um in Ruhe auf Entdeckungsreisen zu gehen!